Sonntag, 25. Januar 2009

Bonnie's OP und mehr

So nachdem nun Bonnie ihre OP gut überstanden hat - bitte auf unserer HP unter Bonnie (Krankheiten - Lipome) nachlesen, haben die beiden Papillotten das neue alte Plastikbettchen als ihres erkohren.
Eigentlich dachte ich ja, dass meine Hunde diese Teile nicht mögen, aber ich denke, ich habe mich da "verdacht". Kaum stand das Hunde-Plastik-Bett auf meinem eigenen Bett, waren die zwei Wuffels schon drinnen und sie machen es sich seitdem dort ständig drin gemütlich.
Ich denke, ich werde es denn wohl behalten müssen oder?


Bonnie hat die OP gut weggesteckt, sie musste eine Zeitlang noch Schutzkleidung tragen und Bea fand das so toll, weil Bonnie sich damit nicht so gut bewegen konnte und da hat sie natürlich versucht, sich Vorteile zu verschaffen.
Ständig meinte sie, sie könne bei Bonnie Leckerchen ergattern, was Bonnie allerdings nicht duldete. Hier sieht man deutlich, wie Bea es ausdauernd versucht.
Allerdings kann ich verraten, dass Bonnie einfach eine Pfote draugelegt hat und Bea so leider leer ausging. Irgendwann versuchte sie dann, bei mir Hilfe zu holen indem sie zu mir kam und mich anheulte. Leider leider habe ich ihr nicht geholfen und dann hat sie irgendwann aufgegeben.



Ich wollte damit auch nur sagen, dass das Rudel sich so toll zusammengefügt hat, dass selbst eine "Krankheit", "Operation" oder "Verletzung" nichts daran ändern kann - alle kennen ihre Grenzen und wissen, wie weit sie gehen können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten